Dr. med. Florencio Herreo

ist 1954 in Extremadura/Spanien geboren. Er schließt 1978 sein Medizinstudium in Madrid ab und arbeitet mehrere Jahre als verantwortlicher Arzt für Allgemeinmedizin in einem staatlichen Gesundheitszentrum in Extremadura. 1988 beginnt er seine Weiter- und Fortbildung in der anthroposophischen Medizin (Lukas- und Ita-Wegman- Klinik). Er ist massgeblich an der Gründung der anthroposophischen Ärzte-Vereinigung in Spanien beteiligt und leitet die Weiterbildung spanischer Ärzte in anthroposophisch erweiterter Medizin (IFMA).

In den neunziger Jahren baut er das Therapeutikum “Puerta del Sol” in Plasencia (Extremadura) auf und ruft zusammen mit Frauke Elsner die “Schule für die Massage nach Dr. Simeon Pressel” ins Leben, das “Instituto Hygiea”. Die Gründung dieses Weiterbildungszentrums, ermöglicht ein breites Tätigkeitsfeld für Vorträge, Weiter- und Fortbildung im salutogenetischen, medizinsichen, sozialpädagogischen und kunsttherapeutischen Bereich.

Seit Gründung der Odilienschule in Offenburg (2009) widmet er sich intensiv der medizinisch und geisteswissenschaftlich fundierten Darstellung des von Dr. Simeon Pressel geschaffenen Massagemodells, u. a. auch in wissenschaftlichen Artikeln.

Florencio Herrero verfügt über langjährige Erfahrung als Schularzt in Waldorfkindergärten und -schulen und als begleitender Arzt in Kunst- und Musiktherapie-Weiterbildungen. Er führt außerdem eine ausgedehnte Vortragstätigkeit in Spanien, auf den Kanarischen Inseln und Kolumbien aus.